Aktuelles

Aktualisierte SGI-Empfehlungen zur Sauerstofftherapie für COVID-19-Patienten

Die Betreuung für COVID-19-Patientinnen und -Patienten sollte im Einklang stehen mit den medizin-ethischen Richtlinien «Intensivmedizinische Massnahmen» (2013) der SAMW sowie den Richtlinien "Covid-19-Pandemie: Triage von intensivmedizinischen Behandlungen bei Ressourcenknappheit. (2020) der SGI und SAMW.

Wir verweisen Sie an dieser Stelle zudem auf die Empfehlungen der SGI für die Aufnahme von Patientinnen und Patienten mit SARS-CoV-2 (2020).

Bezüglich Schutzmassnahmen für das Personal müssen die jeweils aktuellen Richtlinien der BAG stets eingehalten werden.

Vielfältige Stationen mit Zukunft

Am 24. Januar 2020 fand im Berner Inselspital das erste Swiss Intermediate Care Symposium statt. Im Zentrum dieser eintägigen Veranstaltung standen neben der Diversität der Intermediate Care Units etwa die frisch überarbeiteten Richtlinien, mit denen diese Stationen in der Schweiz anerkannt werden, ethische Herausforderungen und Fragen zur Leistungsabrechnung

ICU Stationen mit einer wichtigen Brückenfunktion

Intermediate Care Units sind auf die Betreuung von Patientinnen und Patienten spezialisiert, die für die Bettenstation zu krank sind, aber auch nicht auf alle lebenserhaltenden Massnahmen angewiesen sind, die auf einer Intensivstation möglich sind. Die Arbeit ist interdisziplinär und interprofessionell und verlangt umfangreiches Fachwissen.

ICU Neuester Stand des Anerkennungsverfahrens

Zahlreiche polymorbide und komplexe Spitalpatienten haben einen Pflege- und Überwachungsbedarf, der über die Kapazitäten der allgemeinen Pflegestationen hinausgeht. Um dem Bedarf dieser Kranken, deren klinischer Zustand keine Aufnahme in einer Intensivstationen rechtfertigt, gerecht zu werden, haben zahlreiche Spitäler Stationen eingerichtet, deren Ziel es ist, hochspezialisierte Pflegedienste und eine enge Überwachung anzubieten, die die Sicherheit dieser Patienten sicherstellen.

Ein Beispiel der Zusammenarbeit der medizinischen Fachgesellschaften der Schweiz

Angesichts der schnellen, heterogenen Entwicklung der Intermediate-Care-Stationen (IMC) in der gesamten Schweiz haben die an ihrer Leitung beteiligten medizinischen Fachgesellschaften festgestellt, dass gemeinsame nationale Richtlinien erarbeitet werden müssen, welche die Rahmenbedingungen für den Betrieb dieser Stationen definieren.

Newsletter

Der Newsletter der KAIMC informiert Sie regelmässig über aktuelle und bevorstehende Aktivitäten Kommission:

Newsletter - Juli 2021
Newsletter - Dezember 2020
Newsletter - März 2020
Newsletter - Dezember 2019
Newsletter - Mai 2019
Newsletter - Dezember 2018

Intermediate Care

In akut stationären Bereichen werden immer mehr polymorbide Patienten mit komplexen Krankheitsbildern betreut. Immer häufiger überschreitet der Bedarf für Überwachung und Pflege die Ressourcen von Normal-Bettenstationen. Zur Sicherstellung einer adäquaten Betreuung dieser Patienten werden deshalb in vielen Spitälern Intermediate Care Stationen (IMC-U) eingerichtet.

Informationen

Kontakt

Office KAIMC
c/o IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Anna Schmidt
Senior Office Manager, Lead Certifications
Münsterberg 1
CH-4001 Basel

Phone +41 61 561 53 53
Direct +41 61 561 53 51

Copyright 2022. All Rights Reserved.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzerinnen und Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Impressum
Schliessen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close